Logo
Rhenoplast Primer HP1 Weißer, einkomponentiger Spritzlack für die Grundierung von Rohaluminium, Hart-PVC und zahlreichen a.. Product #: A7803

Rhenoplast Primer HP1

Rhenoplast Primer HP1, Haftprimer

Kunststoff- und Aluminium Primer

Weisspigmentiert, wasserbasiert und umweltfreundlich

Zur Verwendung in technischen Gewerbebetrieben bestimmt.

Art.-Nr.: A 7803

 

Merkmale: Weißer, einkomponentiger Spritzlack für die Grundierung von Rohaluminium, Hart-PVC und zahlreichen andersartigen Kunststoff-Bauteilen. Gebrauchsfertig, kratzfest und beständig gegen Wasser. Einsatz im Zweischichtaufbau mit Kunststoff-Profillack Rhenoplast KP 1Å plus.

 

Verarbeitungshinweise: Gebinde vor Gebrauch gut aufrühren oder schütteln. Der Lack ist unverdünnt gebrauchsfertig.

 

Auftragsmethode: Spritzen

 

Spritztechnik / Düse: Fließbecherpistole: 1,5 - 2,0 mm Düse, Spritzdruck 4 bar

 

Empf. Verarbeitungstemperatur: +20 °C

 

Trocknung: bei +20 °C und max. rel. Luftfeucht von 75%: nach ca. 3 Std. klebfrei bzw. grifffest, durchgetrocknet nach 1-3 Tagen. Rhenoplast KP1 überlackierbar

 

Aufbringmenge: 60 bis max. 90 ml/m²

                                                                      

Verdünnung: Rhenoplast Primer ist gebrauchsfertig, evtl. mit 1 - 3 % Wasser verdünnen

 

Viskosität: 1100 – 1400 mPas (Brookfield, Spindel 6, 100 U/min) oder 46 – 60 s Auslaufbecher (6mm)

 

Arbeitsvorgang:

  • Der Einsatz auf anderen Untergründen als Hart-PVC oder Rohaluminium ist jeweils vorher durch Haftungsversuche zu ermitteln.
  • Sorgfältiges Abblasen der zu lackierenden Oberflächen mit Druckluft, damit keine losen Teile den Lackiervorgang stören.
  • Abkleben der nicht zu lackierenden Teile (z.B. mit Feinkreppband).
  • Säubern der Profile mit Haftreiniger Rhenoplast HR 1, um anhaftende Schmutz- und Fettrückstände zu beseitigen und eine antistatische Wirkung zu erzielen.
  • Vor Beginn der Lackierung ca. 5 Minuten Trocknungszeit des Haftreinigers beachten.
  • Vorliegende Kanten vornebeln, anschließend die Oberfläche lackieren

Auftragsmenge:

Nassfilmstärke:  60 – 90 mm
Trockenfilmstärke:   20 – 35 mm

 

Reinigung:

  • Lackierte Oberflächen (Spritznebel, Schmutz, Klebereste, ...):
    mit "Rhenocoll CleanEx".
  • Arbeitsgeräte:
    mit Wasser, sofort nach Gebrauch, angetrocknete Lackreste mit Phasenumwandler VP 724 entfernen.

Liefergebinde

1 l Dose
5 l  Eimer
20 l Eimer

 

Lagerung: Kühl, frostfrei, Anbruchgebinde gut verschließen, 1 Jahr lagerfähig.

Entsorgung: Nicht ausgehärtete oder ausgetrocknete Produktreste sind als Sonderabfall zu entsorgen. Entleerte Verpackungen sind dem Recycling zuzuführen.

 

Ökologie: WGK: 1 ( Selbsteinstufung). Nicht in Gewässer, Abwässer oder Erdreich gelangen lassen.

 

VOC: Kat. I / Basis Wb / Max Wert 140 g/L / IST Wert 82 g/L

Kennzeichnung:

VbF: entfällt
GefStoffV: nicht kennzeichnungspflichtig
GGVS: nicht kennzeichnungspflichtig

 

Sicherheitshinweis: Aerosol nicht einatmen. Bei unzureichender Belüftung Atemschutzgerät anlegen. Unter Verschluss und für Kinder unzugänglich aufbewahren. Berührung mit der Haut und den Augen vermeiden. Von Nahrungsmitteln, Getränken und Futtermitteln fernhalten. Bei Berührung mit den Augen gründlich mit Wasser abspülen und Arzt konsultieren. Nicht in die Kanalisation gelangen lassen. Bei Unwohlsein ärztlichen Rat einholen, wenn möglich, dieses Blatt vorlegen. Auch bei der Verarbeitung schadstoffarmer Lacke sind die üblichen Schutzmaßnahmen einzuhalten.

Produktfilter
Basis Wasserbasiert
Oberfläche Kunststoff
Oberfläche Metall